plan­tIng GmbH unter­zeichnet Verein­ba­rung über stra­te­gi­sche Part­ner­schaft mit AFC Energy plc

03. März 2016 Bachinger Öffentlichkeitsarbeit

Der Engineering-Dienstleister hat bei dem Projekt POWER-UP beratend unterstützt.

Mit über 300 Ingenieuren und Technikern ist plantlng bereits einer der größten unabhängigen Anbieter von Engineering-Dienstleistungen für Projekte der chemischen und petrochemischen Industrie auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen hat AFC Energy plc bereits bei dessen Projekt POWER-UP in Stade über ein Jahr lang beratend unterstützt und dort EPCM-Dienstleistungen erbracht (Engineering, Beschaffung, Baustellenmanagement). In dieser Zeit hat plantIng einen umfassenden Einblick in die Brennstoffzellentechnologie von AFC Energy gewonnen. Die intensive Zusammenarbeit der beiden Unternehmen führte letzten Monat zur erfolgreichen Inbetriebnahme des deutschlandweit ersten alkalischen Brennstoffzellensystems im großtechnischen Maßstab.

Die Engineering-Vereinbarung schließt einen erheblichen Zeit- und Mittelaufwand seitens plantIng ein, um AFC Energy bei der Bearbeitung der ermittelten Einsatzmöglichkeiten in Deutschland sowie in anderen europäischen Ländern und darüber hinaus zu unterstützen. Daneben bietet AFC Energy plantIng verschiedene Anreize, in seinem Kundenstamm sowie bei potenziellen Kunden weitere Projekte für den Einsatz der Brennstoffzellentechnologie anzuregen und voranzutreiben, die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen weiter auszubauen und die Brennstoffzellensysteme von AFC Energy schneller auf dem Markt zu etablieren.

AFC Energy gewinnt durch die Engineering-Vereinbarung die Möglichkeit, sich zunächst auf die kommerzielle Weiterentwicklung seiner alkalischen Brennstoffzellentechnologie zu konzentrieren, während die Ressourcen und Erfahrung von plantIng für die Weiterentwicklung der Balance of Plant (BoP) in verschiedenen Umfängen sowie die zugehörige Infrastruktur für künftige kommerziell betriebene Brennstoffzellenanlagen eingesetzt wird. Darüber hinaus hat plantIng seine Engineering-Unterstützung bei einer Reihe von Machbarkeitsstudien für kommerzielle Brennstoffzellenanlagen zugesagt, die AFC Energy gegenwärtig prüft.

Insgesamt deckt die Vereinbarung drei Kernbereiche ab:

  1. Unterstützung von AFC Energy durch plantIng im Zusammenhang mit der Brennstoffzellen-BoP bei der Entwicklung von kalkulierten Produkt- bzw. Gesamtlösungen und optimierten Konzepten für Wasserstoff-Brennstoffzellenprojekte im Bereich von 240 kW bis zu anfänglich 1 MW, basierend auf den Ergebnissen von POWER-UP;
  2. Durchführung von Machbarkeitsstudien für kommerzielle Brennstoffzellenprojekte weltweit in Zusammenarbeit mit AFC Energy
  3. Bereitstellung eines Basic-Engineering-Pakets durch plantIng für Brennstoffzellenanlagen mit Brennstoffzellen-Kartuschen von AFC Energy, der gesamten erforderlichen Infrastruktur, den Versorgungsleitungen und der technischen Gebäudeausrüstung.

Dieter Hofmann, Geschäftsführer von plantIng, erklärte: "AFC Energy und plantIng sehen einer erfolgreichen langjährigen Zusammenarbeit entgegen. Die Technologie- und Entwicklungskompetenz von AFC Energy und die Verfahrens- und Anlagenbau-Kompetenz von plantIng ergänzen sich in idealer Weise und schaffen bedeutende Synergien. Dies war bereits bei dem Projekt in Stade festzustellen und wird sich sicher noch bei vielen künftigen Projekten zeigen. Es ist uns eine Freude, bei der Einführung einer hochentwickelten Brennstoffzellentechnologie auf den deutschen und internationalen Märkten der Energie- und Verfahrenstechnik mitzuwirken."

Adam Bond, Chief Executive Officer AFC Energy, sagte: "In den vergangenen zwölf Monaten habe ich plantIng und sein Team sehr gut kennen gelernt. Ihre Professionalität, ihr Engagement, ihre Pünktlichkeit und ihr unermüdlicher Einsatz für AFC Energy und seine ehrgeizigen, zeitlich eng gesteckten Ziele im Zusammenhang mit dem Projekt POWER-UP haben mich im höchsten Maß beeindruckt. Die heute unterzeichnete Vereinbarung ist der Beginn einer auf Langfristigkeit ausgelegten Beziehung mit plantIng, in deren Rahmen AFC Energy Zugang gewinnt zu der Expertise und Erfahrung eines der angesehensten deutschen Engineering-Unternehmen im Bereich Prozessindustrie. Für uns ist es der Beginn der externen Vergabe von Engineering-Leistungen außerhalb unserer Kernkompetenzen für die Optimierung des Brennstoffzellensystems von AFC Energy, das nun bereit ist für die Vermarktung."

Bond fügte weiter hinzu: "Die Entscheidung von plantIng, die Technologie von AFC Energy durch erheblichen Zeit- und Mitteleinsatz zu begrenzten Kosten zu unterstützen, in Verbindung mit ihrem Wissen und ihrem Verständnis der Technologie von AFC Energy, ist ein weiterer Beleg für die Chancen, die sich uns und unserer Brennstoffzelle nun auf dem deutschen Markt sowie auf anderen europäischen und internationalen Märkten eröffnen. Ich freue mich, plantIng im Team von AFC Energy willkommen heißen zu können."

AFC Energy
AFC Energy plc entwickelt ein alkalisches Brennstoffzellensystem (KORE), das Wasserstoff in "sauberen" Strom umwandelt. Im Januar 2016 stellte AFC Energy mit seinem Schlüsselprojekt POWER-UP im Gaskraftwerk auf dem Gelände von Air Products in Stade (Niedersachsen) das weltweit größte alkalische Brennstoffzellensystem vor. Das Unternehmen will nun auf den so geschaffenen Marktchancen aufbauen und die Erkenntnisse aus der Entwicklungsphase der Technologie in ein technisch optimiertes und wirtschaftlich relevantes Brennstoffzellensystem einfließen lassen.

Weitere Informationen unter: www.afcenergy.com 

Die plantIng GmbH – Engineering-Dienstleister für den Anlagenbau
Die plantIng GmbH wurde am 1. Juli 2010 als Tochter der Unternehmensgruppe ABLE GROUP, Deutschlands führendem Konzern für Engineering-Dienstleistungen, mit 100 Anlagenbauspezialisten gegründet. Bereits im Jahr 2011 erwirtschafteten mehr als 170 Ingenieure und Techniker einen Umsatz von über 10 Millionen Euro. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 290 Mitarbeiter (Stand: 31. Dezember 2015). Im Jahr 2015 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 22 Millionen Euro.

Das in Köln ansässige Unternehmen ist schon jetzt größter unabhängiger Anbieter von Engineering-Dienstleistungen in NRW und wächst deutschlandweit weiter. Vorrangig aktiv in den Branchen Chemie, Petrochemie, Raffinerie, werden derzeit die Branchen Pharmazie & Life Science und Energie ausgebaut.

Das Unternehmen mit dem Fokus auf Anlagenplanung in der Prozessindustrie ist mit Standorten in Köln, Gelsenkirchen, Hamburg und der Region Rhein-Neckar vertreten und betreibt weitere Technische Büros (Wesseling, Dormagen, Marburg, Hannover, Burghausen). Für die Zukunft sind zwei weitere Standorte in anlagenbaustarken Regionen geplant.

Download Texte und Fotos: plantIng Informationssystem
Zurück zur Übersicht

Pres­se­kon­takt

Bachinger Öffentlichkeitsarbeit

Löwengasse 27 L 60385 Frankfurt am Main

+49 69 955275-0

+49 69 557155

bachinger@bachinger-pr.de

Martina Gebhardt

Martina Gebhardt

Leiterin Unternehmenskommunikation

  • +49 2261 5011-459