23März2016

Strategische Partnerschaft mit AFC Energy unterzeichnet

Nach dem Projekt POWER-UP in Stade nehmen AFC Energy plc und plantIng weitere Projekte in Angriff. Die erfolgreiche Inbetriebnahme des deutschlandweit ersten alkalischen Brennstoffzellensystems im großtechnischen Maßstab ist der Beginn einer langfristigen Partnerschaft.

Adam Bond, Chief Executive Officer AFC Energy, erklärte: „Die heute unterzeichnete Vereinbarung ist der Beginn einer auf Langfristigkeit ausgelegten Beziehung mit plantIng, in deren Rahmen AFC Energy Zugang gewinnt zu der Expertise und Erfahrung eines der angesehensten deutschen Engineering-Unternehmen im Bereich Prozessindustrie.“ Dieter Hofmann, Geschäftsführer von plantIng, ergänzte: „Die Technologie- und Entwicklungskompetenz von AFC Energy und die Verfahrens- und Anlagenbau-Kompetenz von plantIng ergänzen sich in idealer Weise und schaffen bedeutende Synergien. Es ist uns eine Freude, bei der Einführung einer hochentwickelten Brennstoffzellentechnologie auf den deutschen und internationalen Märkten der Energie- und Verfahrenstechnik mitzuwirken.“

Die Engineering-Vereinbarung schließt einen erheblichen Zeit- und Mittelaufwand seitens plantIng ein, um AFC Energy bei der Bearbeitung der ermittelten Einsatzmöglichkeiten in Deutschland und weiteren Ländern zu unterstützen. Daneben bietet AFC Energy plantIng verschiedene Anreize, in seinem Kundenstamm sowie bei potentiellen Kunden weitere Projekte für den Einsatz der Brennstoffzellentechnologie anzuregen und voranzutreiben und die Brennstoffzellensysteme von AFC Energy schneller auf dem Markt zu etablieren.

AFC Energy gewinnt durch die Engineering-Vereinbarung die Möglichkeit, sich zunächst auf die kommerzielle Weiterentwicklung seiner alkalischen Brennstoffzellentechnologie zu konzentrieren. Für die Weiterentwicklung der Balance of Plant (BoP) in verschiedenen Umfängen sowie die zugehörige Infrastruktur für künftige kommerziell betriebene Brennstoffzellenanlagen setzt plantIng seine Erfahrung und Ressourcen ein. Darüber hinaus hat plantIng seine Engineering-Unterstützung bei einer Reihe von Machbarkeitsstudien für kommerzielle Brennstoffzellenanlagen zugesagt, die AFC Energy gegenwärtig prüft.

Insgesamt deckt die Vereinbarung drei Kernbereiche ab:

  1. Unterstützung von AFC Energy durch plantIng im Zusammenhang mit der Brennstoffzellen-BoP bei der Entwicklung von kalkulierten Produkt- bzw. Gesamtlösungen und optimierten Konzepten für Wasserstoff-Brennstoffzellenprojekte im Bereich von 240 kW bis zu anfänglich 1 MW, basierend auf den Ergebnissen von POWER-UP;
  2. Durchführung von Machbarkeitsstudien für kommerzielle Brennstoffzellenprojekte weltweit;
  3. Bereitstellung eines Basic-Engineering-Pakets durch plantIng für Brennstoffzellenanlagen mit Brennstoffzellen-Kartuschen von AFC Energy, der gesamten erforderlichen Infrastruktur, den Versorgungsleitungen und der technischen Gebäudeausrüstung.

 

Übersicht