09März2015

Erfolgreicher Abschluss des Geschäftsjahres 2014

Positive Bilanz für plantIng: Als unabhängiger Engineering-Dienstleister und Partner der Prozessindustrie konnte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2014 seine Wachstumsziele nicht nur erfüllen, sondern hat sie sogar übertroffen.

Mit einer Steigerung um rund 3 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr stieg der Umsatz im Geschäftsjahr 2014 auf 19 Millionen Euro. Ein  erfreuliches Ergebnis in einem spannenden Jahr, in dem in den Kernbranchen Öl & Gas, Petrochemie und Chemie die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht immer ganz einfach waren.

Neben der positiven Umsatzentwicklung konnte die plantIng im vergangenen Jahr rund 60 neue Mitarbeiter gewinnen und ist somit aktuell mit einem Team von 270 Mitarbeitern deutschlandweit vertreten. Deutschlandweit, weil zu den bereits etablierten Standorten in Köln und Gelsenkirchen die Standorte Rhein-Neckar und Hamburg hinzugekommen sind. Auch die Übernahme der Betriebsaktivitäten in der Anlagenplanung und Betriebsoptimierung der Voith Industrial Services (VIS), verbunden mit dem Ausbau des Büros Burghausen/Münchsmünster haben das Wachstum der plantIng positiv unterstützt und die regionale Präsenz gestärkt.

„In den kommenden Jahren werden wir verstärkt in der Pharmaindustrie auftreten und unsere Leistungen gezielt auch in dieser Branche platzieren“, so Dieter Hofmann, Geschäftsführer plantIng GmbH, zur weiteren wirtschaftlichen Entwicklung. „Dem ungebrochenen langfristigen Zukunftstrend der erhöhten Automatisierung werden wir verstärkt folgen und bauen das Feld der E-, MSR- und Prozessleittechnik nachhaltig aus. Nach wie vor setzt plantIng auf die beiden festen Größen im Geschäftsmodell: die Übernahme ganzheitlicher Projekte über alle Projektphasen, ein tiefgreifendes und langfristiges Servicepaket, und gleichwertig daneben das Site Engineering, beim Kunden, vor Ort, an seinen Anlagen.“

Für 2015 sind entsprechend dem angestrebten weiteren Wachstum 80 Neueinstellungen und ein Jahresumsatz von über 25 Millionen Euro geplant. Neben dem kontinuierlichen Ausbau des Vertriebs und verstärkten Rekrutierungsmaßnahmen ist zudem auch die Neugründung eines weiteren Standortes in Planung.

Übersicht