17Juli2014

Alle Zeichen stehen auf Wachstum

plantIng ist auch 2014 weiter auf Erfolgskurs: Das in Köln ansässige Unternehmen erwirtschaftete im ersten Halbjahr einen Umsatz von 8,5 Millionen Euro und konnte sich damit im Vergleich zum Vorjahr (Halbjahr 2013: 7,5 Millionen) steigern.

Auch die Anzahl der Mitarbeiter hat sich kontinuierlich auf aktuell 240 operative Mitarbeiter erhöht. Damit ist die plantIng in NRW der größte unabhängige Anbieter von Engineering-Dienstleistungen für Chemie-, Raffinerie- und Petrochemieanlagen.

Bis Ende des Jahres sind weitere Einstellungen geplant. Das Ziel, bis zum Ende des Jahres 250 Mitarbeiter zu beschäftigen, wird damit überschritten, so die Prognose des Unternehmens.

Dieter Hofmann, Geschäftsführer der plantIng GmbH, blickt optimistisch in das zweite Halbjahr: „Die wirtschaftliche Lage ist positiv und wir werden von unseren Kunden als verlässlicher und kompetenter Partner wahrgenommen. Der an uns herangetragene Bedarf an Engineering-Projekten steigt. Diese Entwicklungen lassen ein stabiles Geschäft mit weiterem Wachstum im Jahr 2014 zu." Aufgrund der momentanen Marktsituation sagt Hofmann auch für das Jahr 2015 weitere Umsatzsteigerungen voraus.

Besonders der Standort in Burghausen/Münchsmünster expandiert derzeit. Die regionale Wachstumsstrategie des Unternehmens im Chemiedreieck Bayern geht auch mit der Übernahme der Betriebsaktivitäten Anlagenplanung und Betriebsoptimierung der Voith Industrial Services (VIS) einher. Seit Juli 2014 bilden ein Teil der übernommenen Mitarbeiter des VIS mit den Mitarbeitern der plantIng das Technische Büro in Burghausen/Münchsmünster. Dadurch sieht sich der Standort für die Übernahme weiterer Projekte bestens gerüstet.

Auch das Geschäftsfeld Pharmazie konnte in diesem Jahr weiter erschlossen werden. Die Nachfrage nach hochqualifizierten Projektaktivitäten von Unternehmen aus der pharmazeutischen Industrie ist auch durch starke Akquisition deutlich gewachsen. Neben den Bereichen Raffinerie, Petrochemie und Chemie ist gerade in diesem Feld ein weiterer Ausbau sowie eine Intensivierung der Kundenbeziehungen geplant.

Übersicht